MVT - Marburger Verhaltenstraining

Ab Sommer 2021 werden Frau Meister und Frau Koops nach Dieter Krowatschek das Marburger Verhaltenstraining durchführen.

 

Motorisch unruhige Kinder stellen ihre Therapeuten, Lehrkräfte, Erzieher und Familie vor besondere Herausforderungen:


Aufgrund ihres Temperaments, ihrer Lebhaftigkeit und Impulsivität haben sie Schwierigkeiten

  • beim Einhalten von Regeln,
  • bei der Regulation von Emotionen und
  • bei der Steuerung ihres Redeflusses.

Gleichzeitig sind sie äußerst kreativ, witzig, lösungsorientiert, charmant und engagiert. Viele von ihnen erhalten die Diagnose AD(H)S.
Sowohl ihre Probleme aber auch Stärken zeigen sich besonders dann, wenn sie mit Gleichaltrigen zusammen sind. Damit sie erfolgreich sein können, benötigen junge Menschen ein Training, indem Trainierende ihre Ressourcen wahrnehmen, stärken und sie zusätzlich in alltagsnahen Situationen begleiten und trainieren.

Kernstück der Veranstaltung bildet das Training mit seinen Modulen:
 
Das Grundmodul umfasst sechs detailliert beschriebene Sitzungen. Diese sind zeitökonomisch umsetzbar und behandeln die Hauptbereiche eines Trainings (Kennenlernen, Prinzipien, Regeln, Umgang mit anderen, etc.).

 

Erweiterungsmodule vertiefen das Grundmodul und haben bestimmte Fragestellungen zum Thema (z.B. Emotionen bei sich und anderen wahrnehmen, Grenzen und Regeln einhalten, etc.). Der Einsatz orientiert sich an den Bedürfnissen der Gruppe.

Quelle: Sachbuch - Das neue Marburger Verhaltenstraining (MVT): Kinder wahrnehmen - stärken - begleiten. Ein ressourcenorientiertes Programm für die Praxis
Autoren: Dieter Krowatschek (Autor), Gordon Wingert (Autor), Sabrina Lorrig (Illustrator), Caterina Gawrilow (Mitwirkende), Friederike Blume (Mitwirkende), Florian Erle (Mitwirkende)